Die Arbeitsfläche wurde trotz ständigen Räumens beständig kleiner. Die Verkleinerung erschwerte das freie Arbeiten und somit wuchs zwangsläufig der Wunsch nach Erweiterung.
Seit einigen Tagen trage ich einen Schlüssel bei mir, der mir den Weg zu meinem neuen Atelier öffnet, das in der Burg Neuhaus (Wolfsburg) untergebracht ist. Über altes Kopfsteinpflaster geht es in den Innenhof und von dort in die Ateliers, wo 7 Künstler ihre Arbeitsräume haben. Zu den Atelierräumen gehört auch ein Bereich, der als selbst verwaltete Galerie genutzt wird.
Perfekte Bedingungen für das neue Jahr. Das Umräumen und das Umdenken hat begonnen.

3 Kommentare

      1. Gerne, Volker, danke für die Einladung, im Moment ist zwar nichts geplant, aber wer plant zuzeit schon?
        Einen schönen Sonntag von Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s