Heimat, kein Plural II

 Nachzureichen ist die zweite, ausgestellte Arbeit von mir, neben „Zahnspange“, in der sehenswerten Jahresausstellung des BBK Braunschweig.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen in dem die Positionen der einzelnen, teilnehmenden Künstler dargestellt sind.

heim@

„heim@“, 2009, Linoldruck und Acryl auf Spanplatte, 45 x 60 cm

Heimat, kein Plural!

Zahnspange

„Zahnspange“, 2009, Acryl auf Spanplatte, 60 x 45 cm

Quellenangabe: Text mit freundlicher Genehmigung Judith Kuckart und Shirana Shabazi, „Wer dreimal die gleiche Bar betritt hat ein Zuhause im Stehen“, JRP Ringier Kunstverlag, Zürich 2006 

„Zahnspange“ ist eine der Arbeiten, die von mir in der Jahresausstellung „Heimat, kein Plural!“ des BBK Braunschweig, in der Torhaus-Galerie, zu sehen sein wird.

Die Eröffnung der sehenswerten Ausstellung, die die vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten des Themas und somit auch des Jahresprogramms widerspiegelt, erfolgt am 8. Oktober um 20 Uhr in der Humboldstrasse 34, in Braunschweig, und ist dann, zu den gewohnten Öffnungszeiten bis zum 8. November, in beiden Torhäusern, zu sehen.

Ort

Ort Arbeit

„Ort“, 2009, 60 x 45 cm, Mischtechnik auf Leinwand auf 16 mm Spanplatte

Ort“ ist eine von drei Arbeiten, die in den letzten Wochen für die Jahresausstellung des BBK Braunschweig entstanden sind, die im Oktober mit dem Titel „Heimat-kein Plural“ eröffnet wird.

Die, hier nicht zu sehenden Arbeiten, werden in der Ausstellung gezeigt. Die Arbeit „Ort“, wird nicht dort zu sehen sein.

So nutze ich die Gelegenheit sie an diesem Platz auszustellen. Zumal mir diese Aussortierte, bei jedem neu Betrachten, immer besser gefällt.

Leider müssen wir Ihnen….

„Vielen Dank für Ihre Bewerbung zum Ausstellungsprojekt. Die Jury hat am 02. Juli 2008 getagt….Leider konnte Ihr Beitrag nicht die Mehrheit der Jury gewinnen…..Wir danken herzlich für die Beteiligung!“   

Wenn ich mich richtig erkundigt habe, heißt das isländische Wort „saklaus“  „ohne Schuld“ oder auch „schuldlos“ . Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein. Der Stein befindet sich oben rechts auf der Kante dieser Arbeit.       

Wenn der Postbote klingelt und mir einen Umschlag, der die Größe der Einsendung zu dem Wettbewerb hat, in die Hand gibt, hat es fast keinen Sinn diesen Umschlag zu öffnen. Zusagen sehen anders aus!

In den Wald gehen, die Bäume anbrüllen und nach einer kurzen Phase des Denkens: warum tust du dir dieses eigentlich immer wieder an, ein neuer Aufbruch. Anders kann ich so einem Umschlag nicht begegnen. Sisyphos hat einen weiteren Mitstreiter gefunden.