Die letzten Tage hat sich das Gerüst im großen Schwimmerbecken ständig verkleinert, so als ob der Stöpsel aus einer großen Badewanne gezogen wurde. Wie Ameisen schleppten Gerüstbauer aus diesem über 10 Metern hohem Gebilde die Einzelteile heraus und verstauten sie auf bereitstehenden LKWs. Zurück blieben eine Menge Staub und Dreck, die heute von einem fleißigen Reinigungskommando beseitigt wurden.

Die Vorfreude steigt.

Ab morgen kann ich mich in das leere Becken stellen, mit dem Aufbau beginnen. Die Tänzer des Tanzenden Theaters warten ebenfalls mit Spannung auf diesen Tag.

Der Countdown beginnt.

Die Leinwände sind soweit präpariert, dass sie mit wechseln können. Die letzten Arbeiten an diesen erfolgen in der Schwimmhalle, in der sich die nächsten Wochen die RAUSCHBILDER abspielen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: