Schon vor dem eigentlichen Aufstehen hat mich der von mir bestellte Handwerker mit der Frage nach einer kleinen Trittleiter konfrontiert. Diese, von mir negativ beantwortete Frage, führte fast zwangsläufig zu einem Trittleiterersatz in Form eines Stuhles.  Zu eben diesem Stuhl, der in der Masse wogend das „Meer der Erinnerung“ bilden wird, einen Teil der Rauschbilder.

Der Stuhl als Maß des Menschen, mit dem an ihm haftenden Erinnerungen und den damit verbundenen Assoziationen. Er ist dem Menschen, in seinen wachen Momenten, als Möbelstück am Nächsten. Auf ihm wird geliebt und gefoltert, gelebt und gestorben, Freud und Leid geteilt.

An ihm wird das Aufstehen gelernt, auch das Schlittschuhlaufen, er tanzt auf Nasen und fliegt als Jonglageobjekt durch Zirkusarenen. Nun lernt er das Wogen und suggeriert als eigentlich festes, starres Material etwas Anderes.

„Sei ein Stuhl“ wurde mir einstmals als Aufgabe gestellt. Vielleicht rührt daher die Faszination für eben dieses Material.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: