Fast pünktlich stürme ich die Treppe in der Stadtbibliothek hinauf. Draußen hat sich nach dem ersten Andeuten des Frühling ein leichtes Nieseln eingestellt. Doch für nächste Woche hat sich T-Shirt-Wetter angekündigt. 15 Grad sollen es werden und irgendwie ist das noch nicht wirklich zu glauben und auch nicht wirklich der Grund, warum ich mit Luftpolsterfolie bepackt diesen Weg begehe.

Die Ausstellung „Ideal und Menschlichkeit – 60 Jahre Menschenrechte“ wird abgebaut.

Im Ausstellungsraum hat das große Wuseln bereits eingesetzt. Die Ersten haben ihre Arbeiten bereits von den Wänden geholt, knieen auf dem Boden, kämpfen damit alles sicher zu verpacken, um es dem entsprechenden Lager zu übergeben.

Die Zeit erlaubt nur ein kurzes Hallo, hier und da ein knappes Gespräch und nach kurzer Zeit zeigt sich der Raum verwandelt, karg und schmucklos. Ein Besucher jagt mir noch ein kurzes, ihr habt es aber nicht lange ausgehalten, entgegen und bevor ich etwas entgegnen kann, die Bestätigung, dass nun doch etwas fehlt. Der eigene Kampf mit der Folie, mit den Klebestreifen, das Wuchten ins Auto und schon bin auch ich wieder selbst auf der Autobahn und diese Ausstellung Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: