Wie das Reiben an einer Wunderlampe kommt mir das Auspacken von Kisten vor, die seit dem letzten Umzug im Keller liegen. Nach und nach hole ich diese ans Tageslicht, ohne daran zu reiben, ohne den richtigen Spruch auf den Lippen, doch immer mit glänzenden Augen, was sich darin doch manchmal neben all den Sachen, die nur auf Entsorgung warten, für Schätze verbergen.

Seit Wochen hängen und liegen die beiden unfertigen Arbeiten „Horizont“ und „Tanz der Birken“ aus der PRORA-Serie im Weg herum, ohne dass ich hierfür den richtigen Abschluß finde.

Jetzt erscheint in einer Sammelmappe ein Stapel mit Vergrößerungen, die für eine weitere Arbeit bestimmt waren, die aber durch die Arbeit an etwas Anderem in Vergessenheit geraten sind und nun das fehlende Puzzleteil mit sich bringen, um eine dritte Arbeit zu schaffen, die in den Kontext zu den oben genannten passt. 

prora-nordtreppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: