Die Temperaturen haben sich auf über 30 Grad eingependelt. Die angekündigte Abkühlung läßt, bis auf ein schon lange verschwundenes Grummeln, weiter auf sich warten. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Horizont in die Schieflage gerät. Passiert mir das nun bei einer fotografischen Arbeit, komme ich doch gewaltig ins Grübeln, ob ich die, in der Realität vorgefundene Horizontale der Kunst opfere und im Sinne der Komposition dem Betrachter überlasse, das Ganze wieder in seine ursprüngliche Form zu bringen.

Da es sich um eine Collage aus mehreren Aufnahmen handelt, ist dieses vertretbar. Das Grübeln hält sich nun schon einige Tage, wenn nicht gar Wochen. Nun, da die Temperaturen ein Kippen zulassen würden, ist der Horizont von mir begradigt worden. Die Arbeit gibt schon genügend Rätsel auf, so dass zumindest der Horizont ein wenig Halt geben darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: